Navigation

Naturschutzgebiet Rhäden

Weiterlesen

Naturschutzgebiet Rhäden

An der hessisch-thüringischen Grenze, im Bereich Dankmarshausen (Thüringen) und Wildeck-Obersuhl (Hessen) liegt das Naturschutzgebiet Rhäden.

Das Naturschutzgebiet ist ein ausgedehntes Feuchtgebiet in der Werra-Aue und eines der bedeutsamsten Brut- und Rastgebiete für Wat- und Wasservögel in Hessen und Thüringen. Außerdem erfolgt eine Beweidung des Gebietes durch Wasserbüffel und Exmoor-Ponys.

Durch den Rhäden führt ein etwa 6km langer Rundweg, der zum Beobachten und Staunen einlädt. Neben vier Beobachtungsständen geben acht Entdecker-Stationen Einblick in die besondere Tierwelt des Rhäden.

weitere Infos

Kontakt

Fragen, Wünsche oder Anregungen?

Unser Infocenter ist von Montag bis Freitag von 09:00 bis 16:00 Uhr erreichbar.

Wir sind gerne persönlich für Euch da:

06624-5421229 

Schreibt uns eine E-Mail:

E-Mail senden

NÖRDLICHE KUPPENRHÖN
c/o Magistrat der Stadt Heringen (Werra)
Hauptstr. 15
36266 Heringen (Werra)

Nutzt unser Kontaktformular:

Kontaktformular öffnen

 

Europäische Union
Gefördert durch:
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete

Land Hessen
Mitfinanziert durch:
das Land Hessen im Rahmen des Entwicklungsplans für den ländlichen Raum des Landes Hessen 2014-2020

LEADER
Mit dem Ziel der Erreichung einer ausgewogenen räumlichen Entwicklung der ländlichen Wirtschaft und der ländlichen Gemeinschaften, einschließlich der Schaffung und des Erhalts von Arbeitsplätzen

Ihre Nachricht an uns

* Pflichtfeld, Angabe zwingend erforderlich